Biografie

  • 1960in Euskirchen geboren / in Köln aufgewachsen
  • seit 1988Dipl.-Ing. für Bekleidungstechnik/Design
  • seit 1984freiberufliche Designerin und freischaffende Künstlerin
  • seit 2001Atelier in Erkelenz, Marienweg 30
  • seit 20071.Vorsitzende von ProArte, Kunstförderkreis Niederrhein e.V.
  • seit 2008Zweitatelier im Alten Kloster, Stadt Wegberg (Atelieretage)
  • seit 2011Mitglied des Bundesverband Bildender Künstler und
 Künstlerinnen BBK Aachen/Euregio e.V.
  • seit 2012Mitglied der internationalen Gesellschaft der Bildenden Künste (IGBK)

Holz – das 5te Element

Schwerpunkt meiner Arbeit ist der Holzschnitt bzw. der Holzdruck. Tritt man näher an die Unikatholzschnitte heran, sind in den Farbflächen feine Linearmente und Maserungen zu sehen, die ihren Ursprung in den Druckstöcken erkennen lassen. Es gelingt, den Handabzügen, eine raumgreifende Wirkung zu verleihen, so dass man von einem malerischen Umgang mit der Holzschnitttechnik sprechen kann. Dieses alte Hochdruckverfahren ist, auch heute noch, ein zeitgemäßes und geeignetes Medium um meine künstlerischen Ideen umzusetzen. Unter anderem werden aus den Holzdrucken auch Wachscollagen erarbeitet.

Meine Themen sind: weibliche Gegenstände und Strukturen des Lebens: Holz- das 5te Element.

Gelenkter Zufall lässt Farbschicht für Farbschicht den Hintergrund entstehen, bis aus diesen Ablagerungen eine phantastische Bildwelt erscheint. Ich führe diesen Prozess fort, bis alles zusammenfindet und ausformuliert ist. Die Figuren übernehmen den erzählerischen Kontext meines Schaffens. Die Stellung der Frau zwischen Traum und Wirklichkeit (im Vergleich unserer westlichen Welt und weltweit) ist die übergeordnete Idee, die jedem Bild neue Elemente hinzufügt.

Labyrinth ohne Ausweg
weibliche Gegenstände
Labyrinth ohne Ausweg
Labyrinth ohne Ausweg